single-projekte.php
content-page.php
Wettbewerb, Berlin

Kita Ortlerweg

Kita Ortlerweg
Wettbewerb, Berlin

Information: Wettbewerb

mit Sönke Hartmann, Filip Nosek,

Germain Chan

Program:Bildung

Ort: Berlin, DE
Größe: 1600 qm

Das neue Kitagebäude setzt sich als zweigeschossiger, kompakter Baukörper an den nordwestlichen Grundstücksrand und Ortlerweg. Das Gebäude bildet sich aus drei zusammenhängenden Funktionsblöcken und einer mittigen Erschließungszone. Zwei dem Garten zugewandte Blöcke bestehen aus zusammengehörigen Gruppen- und Nebenräumen. Zur Straße orientiert sich der dritte Funktionsblock mit dem Mehrzweckraum im EG und den anderen Funktionsräumen im OG. Die zentrale Erschließungszone erstreckt sich offen über die zwei Geschosse und wird durch ein Band von Garderoben und WCs strukturiert. Dieses Band ist prägnantes Gestaltungselement und bietet den Kindern vielfältige Raumsituationen, Sitznischen und Durchblicke. Das Gebäude soll in einer Hybridbauweise errichtet werden. Dabei sind Außenwände, Decken und Dächer als vorgefertigte Holzelemente vorgesehen. Als Fassadenmaterial ist vertikale, vorbewitterte Lärchenholzlattung geplant. Damit bindet die Konstruktion eine große Menge Kohlendioxid in dem nachwachsenden Rohstoff Holz. Innere tragende Wände sind als Sichtmauerwerk vorgesehen, bei dem Kalk-Sandsteine in grauer Farbe zum Einsatz kommen. Diese Wandflächen dienen als hochwertige thermische Speichermassen, die den Innenraum gestalterisch strukturieren und kostengünstig errichtet werden können. Sie tragen maßgeblich zu einem behaglichen Raumklima bei und wirken im Zusammenspiel mit einer passiven solaren Wärmegewinnung durch die großzügige Verglasung der Gruppenräume.

Top